Kastanienhof

Strümpfelbrunn. (mh) Vom 25.September bis 10. Oktober finden erstmals die Waldbrunner Mostwochen statt. Eine Veranstaltergemeinschaft, der neben dem Katzenpfad Online Magazin auch verschiedene Vereine, die Gemeindeverwaltung sowie die Gastronomen auf dem Winterhauch angehören, hat ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Als Medienpartner stellen wir die Teilnehmer in unserem Magazin vor. Nachfolgend informieren wir über den Kastanienhof Krämer, Inhaber Heike und Kurt Krämer, Koppelweg 2, Strümpfelbrunn:

Im Jahre 1866 errichteten Georg Karl und Elisabetha Edelmann auf dem heutigen  Gelände des Kastanienhofes der Familie Krämer einen Stall. Dies war der Grundstein  für die kastanienhof.jpg Erbauung des Wohnhauses, das 1878 fertiggestellt wurde. Ein Gesindehaus und das Hühnerhaus folgten in den nächsten Jahren. Die Gebäude gruppieren sich  um einen wunderschönen, in unserer Gegend sehr seltenen fränkischen Innenhof.

Die unverheiratete Enkelin Georg Karls und Elisabethas, Emilie Volk vermietete bereits  in den Jahren 1947 bis zu ihrem Tod im Jahr 1966 erfolgreich Gästezimmer. Danach stand das Gebäude leer, bis auf seltene Besuche der noch lebenden Schwestern Emilies, die ab und zu nach dem Rechten sahen.

Im Jahr 1996 sahen Heike und Kurt Krämer den Kastanienhof zum ersten Mal und  verliebten sich sofort in das verwunschene Anwesen, mit seinen 6.000 m² Wiesen und altem Obstbaumbestand. Sie kauften den Kastanienhof und erweckten ihn damit aus seinem “Dornröschenschlaf”.

Mit viel Mut, Geduld und einem Blick fürs Detail sanierten beide den Hof. Das nostalgisch-romantische Flair wollten sie hierbei unbedingt erhalten. Der unter Denkmalschutz stehende Hof, mit seinem Gewölbekeller, dem alten Fachwerk mit Lehm-Strohgeflecht barg einige Überraschungen für die Krämers.

So stellte sich heraus, dass die im Haus verbauten Balken akribisch nummeriert waren, sodass man das Haus quasi ab und an anderer Stelle identisch wieder aufbauen könnte.

Drei gemütliche Ferienwohnungen, verteilt auf das Wohnhaus, die ehemalige Scheune und den Stall bietet Familie Krämer ihren Gästen. Besonders für Familien mit  Kindern bietet der  familiekraemer.jpg Kastanienhof Urlaubserholung pur. Die Hühner, Enten, Pferde, Ponys, der Hund und die Katze, der große Innenhof, der Spielplatz und die weiten Wiesen und Koppeln rund um das Gehöft warten darauf entdeckt zu werden.  Aber auch für Wanderreiter und Radfahrer gibt es in der Reiterstube Übernachtungsmöglichkeiten.

Anlässlich der ersten Waldbrunner Mostwochen bietet Familie Krämer eine Mostwochenpauschale, zu der Ponyreiten, ein Begrüßungstrunk (Most oder Apfelsaft) und ein Apfelkorb gehören. Und wer Glück hat hört, wenn das alte Gebälk knarrt und knackt, den guten Hausgeist Leonhard, Emilies Vater, wie Heike Krämer mit einem Augenzwinkern erzählt.

Infos im Internet:
www.kastanienhof-kraemer.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.