Bäckerei Haas

Bäckermeisterin Margit Münch (li.) und ihre Mitarbeiterinnen bieten täglich wechselnde Most- und Apfelspezialitäten. (Fotos: privat)

Waldkatzenbach. (mh) Vom 25.September bis 10. Oktober finden erstmals die Waldbrunner Mostwochen statt. Eine Veranstaltergemeinschaft, der neben dem Katzenpfad Online Magazin auch verschiedene Vereine, die Gemeindeverwaltung sowie die Gastronomen auf dem Winterhauch angehören, hat ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Bäckerei Haas im Hirtenweg in Waldkatzenbach. (Foto: privat) Als Medienpartner stellen wir die Teilnehmer in loser Folge in unserem Magazin vor. Nachfolgend informieren wir über die Bäckerei Haas, Hirtenweg 3, Waldkatzenbach, Inhaberin Margit Münch:

Bereits im Jahr 1898 gründete Hermann Haas sen. die Bäckerei im heutigen Hirtenweg 4, in einer Doppelhaushälfte. Nachdem die Räumlichkeiten zu klein wurden, erbaute er 1928 ein Wohn- und Geschäftshaus im Hirtenweg 3. 1936 übergab er seinem Sohn Hermann Haas jun. die Bäckerei. Diese wurde 1961 von dessen Sohn Rudolf und seiner Ehefrau Lisa übernommen. 1971 wurde der gemauerte Backofen errichtet, der heute noch seine Dienste leistet. Inzwischen führt Bäckermeisterin Margit Münch, geb. Haas, das Familienunternehmen in vierter Generation .

Unterstützt wird sie von einer Konditorin und drei Verkäuferinnen. Neben einer großen Bäckermeisterin Margit Münch (li.) und ihre Mitarbeiterinnen. (Foto: privat)Auswahl an Brot, Brötchen und  Feinbackwaren, gibt es verschiedene Tortenspezialitäten.  Als Besonderheiten werden seit zwei Jahren Bilder für Torten aus essbarem Fondantpapier mit Lebensmittelfarben bedruckt.

Anlässlich der ersten Waldbrunner Mostwochen verschiedene Spezialitäten angeboten, darunter täglich Apfelkuchen, Apfelstrudel, Apfelweintorte, Apfeltaler und Mostköpfe (Berliner mit Mostcreme) angeboten. Am Freitag  gibt es Karthäuser Klöße mit Most- oder Vanillesoße.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.